Yuki liest! Und alle lesen mit.

„Yuki liest!“ fördert Lesen und Literatur.

„Ich habe Dir Worte ins Ohr zu sagen …“

Bild zum Kurzhörspiel Hamlet von Yuki

Kurzhörspiel „Ich habe Dir Worte ins Ohr zu sagen …“

Shakespeare Reloaded (Im Jahr 2120 nach unserer Zeitrechnung.)
Frei nach William Shakespeare: Hamlet. Prinz von Dänemark.

Eingereicht beim Kurzhörspielwettbewerb Track 5 von OE1.

Über das Stück
William Shakespeares Hamlet war vor 400 Jahren genauso aktuell wie heute und wird es auch in 100 Jahren noch sein. Hamlet ist für uns kein stilisierter Held nationalistischer Verführungskünste oder die Idealfigur eines romantisierenden Goethe. Hamlet ist ein Mensch, den Kinder sowohl als Privatmann als auch in seiner Eigenschaft als Person des öffentlichen Interesses zu einem Überdenken von Macht und Reichtum, des Umgangs mit der Natur und des menschlichen Miteinanders anregen möchten. Die zeitliche Ansiedelung in der Zukunft verweist darauf, dass um diese Fragen in der Zukunft genauso gerungen werden muss wie in der Gegenwart und der Vergangenheit.

Das Stück wurde gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen unterschiedlicher Herkunft gestaltet, aufgenommen und geschnitten. Dabei haben wir bewusst weibliche und männliche Rollen nicht beachtet, den Text bearbeitet und den Chor der Kinder neu eingeführt. Die Wahl des klassischen Drama-Formats erschien uns ansprechender als ein familiärer Disput über den Fastfood-Konsum und seine Folgen.

Mitwirkende

Sprecherin: Laura
Marcellus, ein Edelmann der Wache: Laura
Hamlet, Prinz von Dänemark: Wolf
Osrick, ein Höfling: Mohammad
Der Chor der Kinder: Antonia, Sebastian und Anna
Guter Geist: Julischka

Hier finden das Video beim ORF:
https://oe1.orf.at/ugc/663989?sort=title&page=11
und dann ein bisschen nach unter scrollen.

PS: Wir veröffentlichen das Video zu Hamlet von William Shakespeare bewusst heute. Heute verlässt England endgültig die EU. Aber natürlich bleibt England ein Teil von Europa. Mit all seinen großartigen Dichterinnen und Dichtern, Musikerinnen und Musikern, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, mit all seinen großartigen Menschen. Wir sehen uns bestimmt wieder. Bleiben Sie bitte Europa gewogen.

Kommentare sind geschlossen.