Yuki liest! Und alle lesen mit.

„Yuki liest!“ fördert Lesen und Literatur.

Wenn ich eine Wolke wäre

| Keine Kommentare

Logo von Yuki liest.

Yuki wünscht einen schönen Sommer!

Wenn ich eine Wolke wäre,
Segelt‘ ich nach Irgendwo …

… schreibt Mascha Kaléko in einem ihrer Gedichte*.

So heiß wie es gerade bei uns ist, wären wir natürlich auch gerne eine Wolke und würden uns in der Nähe oder Ferne etwas abkühlen. Aber um ehrlich zu sein: unter unserem Lesebaum mit Rufus am letzten Samstag war es auch richtig schön und luftig. Es war dies unser vorläufig letzter Lesebaum in diesem Jahr.

Schon warten aber neue Aufgaben auf uns:

  • Die nächsten „Zauberworte“ im Pflegewohnhaus Leopoldstadt wollen vorbereitet werden,
  • Nach unserer „Kettenreaktion“ in der Akuthilfe für Asylwerberinnen und Asylwerber wird weiter Unterstützung beim Lernen gebraucht.
  • Wir aktualisieren unsere Kinder- und Jugendbuchausstellung zu Migration, Flucht und Vertreibung in Hinblick des „Langen Tags der Flucht“ am 28. September und wollen noch einmal
  • unsere diesjährige Ausstellung „Mutigen Mädchen und starken Frauen“ an zwei interessierten Schulen zeigen. Dabei wollen uns auch einige Schülerinnen und ihre sehr engagierte Lehrerin unterstützen. (Schon jetzt vielen Dank!)

Es gibt also viel zu tun und wenn sie uns vielleicht auch unterstützen wollen, dann sind Sie uns herzlich willkommen. Wir schnapsen uns aus, was wir gemeinsam machen, und dann setzen wir uns auf eine Wolke und nein, nicht segeln …, lesen! Sie wissen ja, Yuki liest! Und alle lesen mit.

* Mascha Kaléko schrieb Gedichte für alle Menschen, ob klein oder groß, ob dick oder dünn, ob mit oder ohne Knöpfen. Zum Beispiel die Gedichte im Band „Wie’s auf dem Mond zugeht“, erschienen in der wunderbaren Kinderlyrik-Reihe des Verlags Boje. Mit den verschmitzten Zeichnungen von Verena Ballhaus.

Mascha Kaléko, Wie’s auf dem Mond zugeht, Boje (Köln) 2010. Leider ist das Buch vergriffen.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.