Yuki liest! Und alle lesen mit.

„Yuki liest!“ fördert Lesen und Literatur.

Es geht auch jetzt! Lesen, Vorlesen und Gemeinsam-Lesen: „Zauberworte“ im März 2020 im Pflegewohnhaus

Bild zur Leseaktion von Yuki im Pflegewohnheim Leopoldstadt

„Yuki liest!“ im Pflegewohnhaus Leopoldstadt

„Der Frühling lässt sein blaues Band …“ Gedichte über den Frühling

Wir lesen regelmäßig ehrenamtlich in einem Wiener Pflegewohnhaus mit älteren, schwerkranken und dementen Menschen. Das gemeinsame Lesen bringt Abwechslung in ihren Alltag und ist besonders für geistig aktive Menschen wichtig. Die momentane Situation führt dazu, dass viele Menschen in den Heimen von ihren Angehörigen abgeschnitten sind.

Leider können wir derzeit nicht IM Pflegewohnhaus lesen. Aber wir können FÜR die Bewohnerinnen und Bewohner lesen. Wie?

Wir lesen unter dem Titel „Der Frühling lässt sein blaues Band …“ Gedichte über den Frühling und nehmen sie mit dem Smartphone oder dem PC (dann am besten mit einem Mikro) auf. Mit den Aufnahmen stellen wir eine Lesung zusammen, mischen sie mit Musik ab und brennen sie auf CD. Diese CD kann dann im Pflegewohnhaus abgespielt werden. So oft, wie die Bewohnerinnen und Bewohner es möchten. Zusätzlich, wenn es die Lizenzen erlauben, können wir sie auch im Internet veröffentlichen. Dann können die Bewohnerinnen und Bewohner es mit ihrem Smartphone anhören.

Nachfolgend finden Sie eine Liste von Gedichten. Wir mailen Ihnen gerne den Text des Gedichts, das Sie lesen möchten, zu. Sie können es mit Ihrem Smartphone oder einem anderen Aufnahmegerät vorlesen und aufnehmen und uns anschließend das fertige File mit Ihrer Aufnahme mailen. Wichtig ist für uns: Wir lesen um zusammen zu sein. Nicht um perfekt zu sein!

Was muss ich bei den Gedichten beachten?

Wir lesen derzeit nur klassische Gedichte, weil das Urheberrecht für solche Texte 70 Jahre nach dem Tod der UrheberInnen erloschen ist. Viele der Texte sind den Bewohnerinnen und Bewohnern auch bekannt bzw. erinnern sie sich auch an diese Gedichte. Wenn Sie eigene Gedichte lesen möchten, dann können Sie das gerne tun. Allerdings müssen Sie uns die Erlaubnis erteilen, diese unentgeltlich in der Lesung zu verwenden, auf CD zu brennen oder im Internet zu veröffentlichen.

Wenn Sie uns Ihre aufgenommene Datei mailen, dann erklären Sie damit Ihr Einverständnis, dass wir Ihre Aufnahme in der Lesung auf CD unentgeltlich verwenden und verbreiten oder im Internet veröffentlichen dürfen. Wir können keine Vergütung leisten. Sie stellen uns auch von allen Ansprüchen Dritter frei. Wir können Rechts- und Lizenzfragen nicht recherchieren und tun dies auch nicht. Weitere Informationen zur Regelschutzfrist finden Sie hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Regelschutzfrist

Sie haben einen alten CD-Player, den Sie nicht mehr brauchen?

Nicht alle Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegewohnhauses haben eine eigene Abspielmöglichkeit. Wenn jemand von Ihnen einen nicht mehr benötigten CD-Player hat und diesen spenden möchte, dann würden wir uns auch sehr freuen. Mit diesen Geräten können ältere Menschen noch gut umgehen. Aber bitte nur wirklich funktionsfähige Geräte. Nachricht über allfällige Gerätespenden bitte unter: lesen(-at-)yuki-liest.com. Wenn Sie uns unentgeltlich ein Gerät spenden möchten, dann mailen uns vorab! Bitte schicken Sie nichts, ohne vorher mit uns gesprochen zu haben!

Wenn wir genügend Gedichte und Abspielgeräte haben, dann können wir diese vielleicht auch anderen Pflegeeinrichtungen zur Verfügung stellen.

Ausgewählte Gedichte

Sie können aus den folgenden Gedichten Ihr Lieblingsgedicht zum Vorlesen auswählen. Die Namen in Klammern geben an, wer das Gedicht bereits liest. Mailen Sie uns bitte und wir schicken Ihnen den Text des Gedichts zusammen mit ein paar Tipps für die Aufnahme. Vielen Dank!

Autorinnen

  • Eugenie Engelhardt, Der Wald
  • Annie Vivanti, Aprilabend
  • Betty Paoli, An …
  • Annette von Droste-Hülshoff, Der Frühling ist die schönste Zeit!
  • Luise Büchner, Frühling
  • Luise Büchner, Frühlingslied
  • Maria Luise Weissmann, Unendlicher Frühling
  • Auguste Kurs, In den duftenden Frühling will ich hinaus
  • Luise Hensel, Kein Frühling mehr
  • Friederike Sophie Christiane Brun, Mailied
  • Lisa Baumfeld, Frühling
  • Maria Luise Weissmann, Anrede
  • Luise Büchner, An Marie
  • Elisabeth Kulmann, Der Frühling
  • Paula Dehmel, Osterlied
  • Paula Dehmel, Siebenschläfer

Autoren

  • Christian Morgenstern, Herr Winter (Zeynab)
  • Joseph von Eichendorff, Schneeglöckchen (Mohammad)
  • Eduard Mörike, Er ist’s (Wolf)
  • Eduard Mörike, Im Frühling
  • Johann Wolfgang von Goethe, Osterspaziergang
  • Johann Wolfgang von Goethe, Frühling übers Jahr
  • Erich Mühsam, An eine Lilie
  • Wilhelm Busch, Wärst du ein Bächlein, ich ein Bach
  • Wilhelm Gerhard, Das Veilchen
  • Theodor Körner, Im Prater
  • Georg Busse-Palma, Vorfrühling
  • Theodor Storm, April
  • Angelius Silesius, Der Frühling kommt heran
  • Johann Wolfgang von Goethe, März
  • Theodor Fontane, Frühling
  • Emanuel Geibel, Im März
  • Ferdinand Ernst Albert Avenarius, Im März
  • Hermann Löns, April
  • August Heinrich von Fallersleben, Schöner Frühling
  • Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Der Frühling ist da (Sebastian)
  • Christian Adolf Overbeck, An den Mai
  • Wilhelm Busch, Rotkehlchen (Wolf)
  • Hermann Löns, Frühling
  • Seidel, Heinrich, April! April! (Anna)

Und: Wir möchten Freude schenken! Es geht nicht darum perfekt zu lesen.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Kommentare sind geschlossen.